Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

kirchen:trebatsch [2014/03/20 22:24]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
kirchen:trebatsch [2019/01/16 17:29] (aktuell)
Christian Hildebrand
Zeile 2: Zeile 2:
  
  
-<imageflow ​:​kirchen:​trebatsch:></​imageflow>+<WRAP center round box 50%> 
 +<​carousel infinite=true&​centerMode=true&​slidesToShow=1&​slidesToScroll=1&​dots=true&​speed=500&​fade=true&​cssEase=linear&​autoplay=true&​autoplaySpeed=4000>​ 
 +  * {{:​kirchen:​trebatsch:​20090608-leo_2428-klein.jpg?​direct}} 
 +  * {{:​kirchen:​trebatsch:​20090608-leo_2432-klein.jpg?​direct}} 
 +  * {{:​kirchen:​trebatsch:​20090608-leo_2433-klein.jpg?​direct}} 
 +</​carousel> 
 +</WRAP>
  
  
 ===== Zur Baugeschichte:​ ===== ===== Zur Baugeschichte:​ =====
  
-###+<WRAP justify>
 Unter Verwendung von Resten eines Vorgängerbaus,​ über den nichts Näheres bekannt ist, wurde die Kirche in den Jahren 1867 bis 1869 mit Feld- und Backsteinen erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte am 19. Juni 1867. Das Kirchenschiff ist rechteckig ​ und mit einem Satteldach versehen. Es hat an den Längsseiten (Norden und Süden) je vier große spitzbogige Fenster, die bunt-bleiverglast sind. An der Ostseite hat der Sakralbau ein sehr großes spitzbogiges Fenster und eines Staffelgiebel,​ der mit Blenden ausgestattet ist. Die Kirche einen eingezogenen quadratischen Westturm, der auf allen Seiten Schallöffnungen hat. Im Turm hängen zwei Stahlguss-Glocken,​ die im Jahre 1923 in Bochum gegossen worden sind. Der Turm hat einen verschieferten Spitzhelm. Abgeschlossen wird der Turm von einer Kugel und einem Kreuz.\\ Unter Verwendung von Resten eines Vorgängerbaus,​ über den nichts Näheres bekannt ist, wurde die Kirche in den Jahren 1867 bis 1869 mit Feld- und Backsteinen erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte am 19. Juni 1867. Das Kirchenschiff ist rechteckig ​ und mit einem Satteldach versehen. Es hat an den Längsseiten (Norden und Süden) je vier große spitzbogige Fenster, die bunt-bleiverglast sind. An der Ostseite hat der Sakralbau ein sehr großes spitzbogiges Fenster und eines Staffelgiebel,​ der mit Blenden ausgestattet ist. Die Kirche einen eingezogenen quadratischen Westturm, der auf allen Seiten Schallöffnungen hat. Im Turm hängen zwei Stahlguss-Glocken,​ die im Jahre 1923 in Bochum gegossen worden sind. Der Turm hat einen verschieferten Spitzhelm. Abgeschlossen wird der Turm von einer Kugel und einem Kreuz.\\
 \\ \\
 Wenige Monate nach dem Richtfest (am 15. Juni 1869) wurde die Kirche am 24. November des gleichen Jahres eingeweiht. Sie ist nach wie vor ein architektonisches ​ Kleinod des Dorfes. Unmittelbar nach der Einweihung der Kirche war in der Kreischronik u.a. zu lesen: Wenige Monate nach dem Richtfest (am 15. Juni 1869) wurde die Kirche am 24. November des gleichen Jahres eingeweiht. Sie ist nach wie vor ein architektonisches ​ Kleinod des Dorfes. Unmittelbar nach der Einweihung der Kirche war in der Kreischronik u.a. zu lesen:
 „Der ​ ganze Bau ist ein Meisterstück von Anmut und Schönheit. Äußerlich sind es namentlich der Turm und der Giebel an der Ostseite der Kirche, welche einen prächtigen Anblick gewähren… Der Baustil des ganzen Gebäudes ist in streng (neo)gotischer Form in allen einzelnen Teilen durchgeführt.“ „Der ​ ganze Bau ist ein Meisterstück von Anmut und Schönheit. Äußerlich sind es namentlich der Turm und der Giebel an der Ostseite der Kirche, welche einen prächtigen Anblick gewähren… Der Baustil des ganzen Gebäudes ist in streng (neo)gotischer Form in allen einzelnen Teilen durchgeführt.“
-###+</​WRAP>​
  
 ===== Zur Ausstattung:​ ===== ===== Zur Ausstattung:​ =====
  
-###+<WRAP justify>
 Der Altartisch wird von einem (lateinischen) Kreuz geschmückt. Flankiert wird der Altartisch von sechs Leuchtern. Altartisch und Leuchter sind aus Eisen gearbeitet und stammen aus den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.\\ Der Altartisch wird von einem (lateinischen) Kreuz geschmückt. Flankiert wird der Altartisch von sechs Leuchtern. Altartisch und Leuchter sind aus Eisen gearbeitet und stammen aus den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.\\
 \\ \\
Zeile 35: Zeile 41:
 \\ \\
 Im Innenraum hat die Kirche eine Balken/​Bretter-Decke. Im Innenraum hat die Kirche eine Balken/​Bretter-Decke.
-###+</​WRAP>​
  
  
  

Seiten-Werkzeuge